Ein lila Häkelbär als Weggefährte

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich, wenn es herbstlich wird plötzlich in den Häkelmodus übergehe. Es beruhigt, man denkt nicht nach und häkelt einfach Runde für Runde und geht entspannt wieder ins Bettchen ^_^ Ja ich könnte an Wochenenden den ganzen Tag damit verbringen...

Vor ein paar Wochen habe ich die kleinen Meisterwerke von Lydia von lalylala.com entdeckt und war gleich hin und weg. Angefangen habe ich mit ihrer Anleitung 'Bina der Bär'.

Da die Mama der kleinen süßen Erdenbewohnerin auf Flieder steht, dachte ich, dass ich den Bären nicht in den typischen Farben häkle sondern in einem hellen Lila (Merinowolle von Rödel 'Siena', Nr. 9932, 135m/50g). Kopf, Füße und Hände sind in Cremefarben (Merinowolle von Rödel 'Siena', Nr. 9960, 135m/50g).

Den Schal habe ich aus einem Rest in einem dunkleren Lila gehäkelt (Rödel 'Soft Merino', Nr. 304, 100m/50g).

Natürlich ist der Bär mit knapp 30cm jetzt noch etwas groß. Aber die große Schwester passt gut auf ihn auf ^_^ Aber ich bin mir sicher, dass dieser süße Bär ein guter Spielgefährte in den nächsten Jahren sein wird.

Habt ein tollen Sonntag.


Kommentare

  1. Ach ist der Bär zum knuddeln süß.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja finde ich auch ^_^
      Hätte ihn fast nicht hergegeben *flöt*

      Liebste Grüße,
      Maria

      Löschen

* Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber kannst du unter Datenschutz nachlesen.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.